Das Schöpferwirbel-ABC — Workout of the week #6

von 10. Nov 2017

Ich liebe das Schöpferwirbel-ABC, »spiele« es bestimmt schon seit 8 Jahren regelmäßig selbst und empfehle es sehr häufig. Es ist nicht nur super wirksam, sondern auch sehr einfach und vor allem angenehm zu machen.

Meine Leseempfehlung: »Zwei Dinge, die dein Leben verändern!« Hier verstehst du, warum es gut ist, die Wow´s zu machen.

Schöpferwirbel-ABC – Darum geht es!

Die Frage, die du dir stellst ist folgende:

»Wie fühle ich mich, wenn ich im Schöpferwirbel bin?«

Und dann fängst du an:

»Wenn ich im Schöpferwirbel bin, dann fühle ich mich …«

Nun suchst du Eigenschaftswörter, die diese Art des Wohlgefühls umschreiben – und das in einer bestimmten Reihenfolge.

Der Name lässt es vermuten: du fängst mit A an und suchst nach Umschreibungen, die alle mit A anfangen. Dann suchst du Umschreibungen, die alle mit B anfangen und so weiter – das ganze Alphabet hindurch. Von A bis Z.

Wenn ich Schöpferwirbel bin, dann fühle ich mich

  • anmutig
  • begeistert
  • charismatisch
  • dankbar
  • euphorisch
  • frei
  • ganz
  • heil
  • inspiriert
  • jovial
  • klar
  • leicht
  • mutig
  • neu
  • optimistisch
  • potent
  • quicklebendig
  • reich
  • sicher
  • tanzend
  • umsichtig
  • verwegen
  • witzig
  • xenophil
  • yummy
  • zärtlich

Mach deins draus

Dir ist der der Begriff »Schöpferwirbel« zu abstrakt oder einfach nicht dein Begriff? Kein Problem. Du kannst natürlich jede andere Umschreibung nehmen, welche für dich den Zustand des ganz-bei-dir-Seins, der großen-Verbundenheit-mit-deinem-höheren-Selbst, dem Einsein-mit-allem wie auch immer umschreibt.

»Wenn ich ganz bei mir bin, dann fühle ich mich …«

»Wenn es mir richtig gut geht, dann fühle ich mich …«

du kannst das natürlich auch mit Substantiven umschreiben:

»Wenn ich ganz bei mir bin, dann fühle ich Freiheit, Frohsinn und Fülle.«

Es geht einfach nur darum, dass du fokussiert und absichtlich (deswegen das ABC) nach schönen Gefühlszuständen suchst und sie umschreibst.

Der Zeitpunkt

Natürlich kannst das zu jeder Zeit und so oft wie du willst machen, aber der ideale Zeitpunkt für das Schöpferwirbel-ABC ist: abends im Bett vor dem Einschlafen. Womöglich kommst du gar nicht bis Z, weil du vorher einschläfst.

Mach das eine Woche jeden Abend und lass dich überraschen, was geschieht. Lass es mich wissen.

Viele Grüße aus dem Schöpferwirbel

Michael Antoni Unterschrift

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Atemübung nach Wim Hof – Workout of the Week #9
Atemübung nach Wim Hof – Workout of the Week #9

In der Workout of the Week-Reihe stelle ich einfache Übungen vor, die mit minimalen Aufwand einen überdurchschnittlich positiven Einfluss auf mein Wohlbefinden haben – und möglicherweise auch auf deines. Finde es heraus. Diesmal ein Atemübung von Wim Hof. Aufwand ca....

Die Kunst des NeinSagens
Die Kunst des NeinSagens

Nein zu sagen ist schon ein bisschen wichtig. Aber es ist eben auch ein bisschen schwer. Da es sich einfach viel besser anfühlt, Ja zu sagen, und das am liebsten immer, entsteht durch die Notwendigkeit eines Neins ganz natürlich ein Konflikt, der uns eine Chance zum...

Michael Antoni

Langenscheidtstraße 12a
10827 Berlin-Schöneberg
030 789 55 412
an@hokuspokusfokus.de

Besuch mich

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner
Send this to a friend