Das Wiederkäuer-Muster

von 13. Jun 2017

Das Wiederkäuer-Muster beschreibt folgendes Phänomen:

Ähnliche Ereignisse wiederhohlen sich immer wieder! Andere Personen, anderen Orte, aber ähnliche Geschichte. Wie kommt es zu diesem Phänomen? Schicksal? Sicher nicht! Astrologische Konstellationen? Nein, auch nicht! Schlampiger, fauler und reaktiver Fokus? Ja, absolut!

Bestimmt kennst du das!

In deinem Bekannten- oder Familienkreis gibt es bestimmt mindestens eine Person, bei der du öfters denkst: »Nicht schon wieder! Bitte fang nicht schon wieder damit an. Immer die gleiche Leier!« (Es ist immer leichter, es bei anderen zu sehen.)

Hier ist dir leicht klar, was man unter einem Wiederkäuer-Muster verstehen kann. Die Person ist so eingeschossen auf ein bestimmtes Thema (irgendetwas, was andere nicht so machen, wie es die Person gern hätte), dass sie es sofort bemerkt und immer wieder bemerkt. Deshalb ist es ja auch so wahr. Und gerade, weil es so wahr ist, werden alle darauf hingewiesen. Vor allem natürlich die, die damit zu tun haben (also irgendetwas nicht so machen, wie es die Person gern hätte).

Das Feststellen von etwas festigt das Festgestellte

Nun ist das aber so: wenn ich Umstände feststelle (egal ob sie mir gefallen oder nicht), dann aktiviere ich durch das Feststellen das »energetische Muster«, welches zu den Umständen geführt hat.

Mein Fokus macht das Muster wieder zu einem aktiven Muster — jetzt. Damit wird das energetische Muster aktiviert, stabilisiert und im »Jetzt« dominant. Und deshalb wird es sich »nachher« wieder manifestieren.

»Sag ich doch. Es ist wahr. Glaubt mir einfach. Die Welt ist so. Das ist die Wahrheit!«, sagt der Betroffene.

Aber es ist deshalb wahr, weil er es immer wieder wahrnimmt und es damit dominant macht und es so immer wieder neu manifestiert. Das Feststellen festig und stabilisiert das Muster.

Wahrnehmen was ist, festig auch was ist.

Das gilt jetzt aber auch für alles, was du an Manifestiertem um dich herum wahrnimmst.

Alles, was du mit deinen fünf Sinnen wahrnimmst, hat ein für deine Augen unsichtbares, energetisches Muster.

Deine Wahrnehmung aktiviert das energetischer Muster, macht es dominant und aktiv und führt darüber zu erneuten Manifestation.

So merkwürdig sich das auch anhört, du manifestierst den Stuhl vor deiner Nase immer wieder neu. Deine Wahrnehmung und deine verselbständigte Erwartung lassen den Stuhl immer wieder erscheinen und machen das energetische Muster zu einem stabilen, konstanten, verlässlichen »Ding«.

Das ist so verselbständigt, dass du dir darüber gar keine Gedanken machst und es einfach so hinnimmst. Das ist ja auch gut so — vor allem wenn du gerade auf dem Stuhl sitzt.

Wahrnehmen festigt – vor allem, wenn es unerwünscht ist.

Aber wie ist es denn jetzt mit den »Dingen«, die dir nicht gefallen und die auch vor deiner Nase herumliegen.

Denn eins ist sicher: wenn etwas vor deiner Nase liegt, dann bekommt es deine Aufmerksamkeit. Warum? Ja, weil es vor deiner Nase liegt. Mehr braucht es nicht. Und wenn es dir nicht gefällt, dann erst recht. Und dann nimmst du es wahr und damit aktivierst du das Muster, machst es dominant und sorgst dafür, das es »nachher« wieder vor deiner Nase … nah du weißt schon.

Das alte Muster manifestiert wieder zu einem neuen alten Ding. Das ist auch das »Wiederkäuer-Muster«. Du manifestierst das bereits Manifestierte immer wieder neu. Du machst aus dem Alten immer wieder das Neue.

Das Wiederkäuer-Muster ist sehr wichtig für die stabile Spielwiese

Bei den allermeisten Dingen ist das auch gut so. Denn das garantiert dir eine stabile, verlässliche, kontinuierliche Plattform, die du brauchst für das ganze Spiel hier.

Auch wenn du dir das vielleicht nicht vorstellen kannst, so ist die stabile Plattform von dir tatsächlich so gewollt, ja sie ist sogar super wichtig. Du magst viel, viel mehr, also wirklich sehr viel mehr, als dir klar ist. Das allermeiste hier gefällt dir und deshalb willst du auch nicht, dass sich da etwas ändert.

Sicher, du könntest es öfter wertschätzen, wie zuverlässig, dein Herz schlägt und den Sauerstoff zur jeder Zelle transportiert, den deine Lunge aufgenommen hat; oder wie morgen wieder die Sonne aufgeht; oder, oder oder. Aber das ist jetzt nicht das Thema.

Das Wiederkäuer-Muster ist hinderlich für Veränderung

Aber bei den wenigen Dingen, die du nicht magst und endlich verändert haben möchtest, solltest du aus diesem Wiederkäuer-Muster aussteigen. Sonst wird das nix mit der erwünschten Veränderung.

Fokus-Faulheit

Wenn wir davon ausgehen, dass du der Schöpfer deiner Realität bist, dann wärst du doch ein armseliger Schöpfer deiner Realität, wenn du nur das alte, bereits Manifestierte immer wieder wiederholst.

Wenn du der Schöpfer deiner Realität bist, ist es dann nicht Ausdruck von allergrößter Faulheit, wenn du immer nur das manifestierst, was schon längst manifestiert ist?

Du manifestierst es, weil es schon da ist und vor deiner Nase liegt. Na Bravo! Nur, weil es alle anderen auch sehen können, bekommt es deine Aufmerksamkeit. Das ist meist dein einziges Kriterium.

Wenn das mal kein fauler, schlampiger und nur reaktiver Gebrauch deiner wichtigsten Fähigkeit ist: deiner Möglichkeit zu fokussieren.

Was willst du wirklich?

Willst du nicht eher das zu einem handfesten Ding und zu erfahrbaren Umständen verwandeln, was es noch nicht gibt, du aber beseelt von dieser Idee bist? Willst du nicht mehr Vertrauen haben in dich und deiner Fähigkeit, das noch unsichtbare Erwünschte fühlen zu können (siehe Beitrag Vertrauen! Hast du es?).

Ist das Manifestieren von Neuem nicht die viel spannendere Aufgabe für einen Schöpfer der eigenen Realität? Willst du nicht viel mehr ein Wegbereiter sein für Neues: für neue Ideen, neue Visionen, neue Erfahrungen?

Wenn du weniger Wiederkäuer und mehr Wegbereiter für Neues sein willst, dann lies nachher hier weiter: »Zwei Dinge, die dein Leben verändern.«

Zum Schluss noch mal

Zum Abschluss nochmal zurück zu dem Bekannten oder Familienangehörigen, den jeder kennt, und der immer wieder mit der gleichen Leier kommt: ist dir klar, dass du dazu beträgst, dass er dass macht? Ist die klar, dass du eigentlich erwartest, dass er das macht? Ist dir klar, dass das dein Wiederkäuer-Muster ist, welches davon ausgeht, dass es wieder passieren wird?

Wie wäre es, wenn du dir vorstellst, dass du dieser Person begegnest und sie sich total anders und für dich erwartet angenehm verhalten würde? Könntest du das zulassen, oder willst du lieber recht behalten und dein Muster wieder manifestiert wissen?

Denke mal darüber nach

Michael Antoni Unterschrift

P.S.: Hier bei dem Artikel ist mir aufgefallen, wie sehr der Begriff Schöpfer auftaucht – und ähnliche. Ich verstehe diese Begriffe als menschliche und unterscheide deshalb nicht in männliche oder weibliche Form.

0 Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Das Rad der Wiedergeburt — Hokus Pokus Fokus - […] Für mich bedeutet das »Rad der Wiedergeburt«: du manifestiert immer wieder Ähnliches, welches dir nicht gefällt. Immer wieder taucht…
  2. Unbewusst – die große Ausrede — Hokus Pokus Fokus - […] immer wieder ein überraschend unerwünschtes Muster, dann mag das viele Gründe haben (siehe das »Wiederkäuer-Muster«), aber immer, ausnahmslos immer…
  3. Das Leben ist wie Topfschlagen — Hokus Pokus Fokus - […] Fokus ist meistens im Auto-Fokus-Modus. Das, was da ist, wird fokussiert. (Siehe »Das Wiederkäuer-Muster«) Oder besser gesagt: das was…
  4. Es ist wahr! Die Wahrheit ist ein schlechter Maßstab — Hokus Pokus Fokus - […] Wenn dieses Etwas nun aber für dich unschön ist, dann spendierst du dem Unschönen weiter Energie, damit es weiter…
  5. Das Leben im Jetzt — Hokus Pokus Fokus - […] Fokussierst du jetzt deine Umstände, (weil du sie wahrnimmst) dann bindest du dich an diese Umstände und an die…
  6. Die Realität erzählt alte Nachrichten — Hokus Pokus Fokus - […] so dass sie »morgen« zur manifestierten Nachricht auskristallisiert. Alles nachlesbar im Artikel »Das Wiederkäuer-Muster«. Die Realität erzählt alte Nachrichten…
  7. Excalibur, Arthus und ein Stein und das neue Jahr — Hokus Pokus Fokus - […] Der Fokus steckt fest in den gemachten Erfahrungen. Mein Wille ist gefangen in meiner Realität (hier immer im Sinne…
  8. Es gibt kein Limit — Hokus Pokus Fokus - […] Richtest du deinen Fokus auf Manifestationen und Materie – wie das berühmt berüchtigte Geld –, dann blickst du automatisch…
  9. Die Bedeutung negativer Gefühle — Hokus Pokus Fokus - […] die meisten Menschen das Normalste: auf das zu re-agieren, was gerade ist. Aber so bleibst du im Wiederkäuer-Muster und…
  10. Unentschlossenheit? Mach das! — Hokus Pokus Fokus - […] Entweder springen sie hin und her – wie bei der Unentschlossenheit – oder sie lassen sich vom bestehenden Momentum…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deinen Sinn suchen – meine Ideen als Sinnstifter
Deinen Sinn suchen – meine Ideen als Sinnstifter

Deinen Sinn suchen – Ein Leben ohne Sinn und Bedeutung? Da wird es schwer mit dem »Einfach besser fühlen und glücklich sein!« Führt dich deine Sinnsuche zu einem Sinn, den du für etwas entdecken kannst, ist es so, als ob ein Licht eingeht. Der Groschen fällt, es...

Krankheit als Weg – aber wohin?
Krankheit als Weg – aber wohin?

Krankheit als Weg ist in der alternativen Heilkunde zu einer Redewendung geworden unter der alle sofort (vermeintlich) »verstehen«, was gemeint ist. Krankheit nicht als Zufall zu sehen, ihr eine Bedeutung zu geben, bei der sich in den Symptomen seelische Inhalte...

Ich weiß nicht mehr, was ich will! Was kann ich tun?
Ich weiß nicht mehr, was ich will! Was kann ich tun?

Es gibt Phasen im Leben, da sagst du: »Ich weiß nicht mehr, was ich will!« Und damit fühlt sich jeder schlecht. Im folgenden werde ich dir zeigen, was das Unwohlsein für mich bedeutet und welche wunderbaren Konsequenzen das hat. Denn wenn du dich beim nächsten Mal...

Fünf Gewohnheiten für ein glückliches Leben
Fünf Gewohnheiten für ein glückliches Leben

Einfach besser fühlen und glücklich sein? Da musst du nicht warten bis dir endlich das große Glück im Außen begegnet. Im Gegenteil: auch wenn sich deine materielle Lebensqualität deutlich verbessert, bedeutet das nicht unbedingt, dass du damit ein glückliches Leben...

Michael Antoni

Langenscheidtstraße 12a
10827 Berlin-Schöneberg
030 789 55 412
an@hokuspokusfokus.de

Besuch mich

Send this to a friend